Mit Rat & Tat zur Seite

Unsere Angebote zur Beratung

Familien mit einem lebensverkürzt erkrankten Kind sind oft konfrontiert mit Veränderungen.

Nicht nur gesundheitliche Verschlechterungen, auch die Erkrankung eines anderen Familienmitgliedes, mangelnde Betreuungsmöglichkeiten, berufliche Verpflichtungen oder kurzfristige Veränderungen in allen Lebensbereichen können den geregelten Tagesablauf einer Familie ins Wanken bringen.

Psychosoziale Beratung

Beratung bei erhöhtem Unterstützungsbedarf

Psychosoziale Beratung

Das Kinderhospiz Cuxhaven-Bremerhaven ermöglicht nicht allein Unterstützung in Form von Begleitung, sondern auch eine gezielte psychosoziale Beratung, um schnell Hilfestellung bieten zu können. Manchmal sind es aber nicht die zeitlichen Engpässe die einer Familie Sorgen bereiten. Veränderungen bei Kindern durch die Pubertät, das Erwachsen werden, das entdecken der eigenen Sexualität, Veränderungen in der Schule oder auch familiäre Probleme, wie Streit oder eine Trennung verursachen oft Rat- und Hilflosigkeit.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit die Sorgen anzusprechen und im Rahmen unserer Möglichkeiten eine menschliche und fachliche Beratung sowie spezielle Unterstützung durch andere Netzwerkpartner. Wir haben keine PsychologInnen vor Ort, die fachliche Beratung findet durch unsere qualifizierten Koordinatorinnen statt. 

Wir verfügen über ein breites Netzwerk an Kontakten, zu Pflegediensten, medizinischen Möglichkeiten der Versorgung, Medizinern, Krankenhäusern, SAPV-Teams, Hebammen und anderen Einrichtungen der palliativen Versorgung.

Um auch in wechselhaften Zeiten die bestmögliche Versorgung in der Familie zu sichern, stehen unsere KoordinatorInnen mit Rat und Tat zur Seite, schaffen neue Wege und zeigen mögliche Lösungen auf.

Beratung bei erhöhtem Bedarf von Unterstützung